Kind und Kamera

In 80 Minuten um die Welt

In 80 Minuten um die Welt

Mit Stop-Motion auf Weltreise

Das medienpädagogische Projekt „In 80 Minuten um die Welt“ ist ein neues kulturelles und kulturtechnisches Angebot für Kinder der Kita Elbkinder und der Grundschule Kirchdorf. Die Kinder machen sich gemeinsam auf eine Weltreise: Mithilfe der Stop-Motion-Technik erarbeiten sie Trickfilme über verschiedene Länder und Kulturen. Unterstützt werden sie dabei von einem freiberuflichen Medienpädagogen.

Wechselnde Kleingruppen mit jeweils 10-12 Kindern erhalten einen Medienworkshop mit 12 Terminen pro Schulhalbjahr. In dieser Zeit produzieren sie ihre Filme und setzen sich dabei nicht nur mit der Technik (Kamera, Schnitt, etc.) auseinander, sondern auch mit Bildgestaltung und Inhalten (Recherche, Storyboard). Außerdem basteln sie die Requisiten selbst. Der projektleitende Medienpädagoge Samuel Feuerstein unterstützt sie dabei. Am Workshop Beteiligte präsentieren sie die Filme ihren Familien und Freunden.

Besonders interessierte Kinder können ihre Fähigkeiten in zusätzlichen monatlichen Workshops über den gesamten Projektzeitraum von drei Jahren vertiefen.
Zum Projektende im Dezember 2016 entstehen so insgesamt ca. 80 Minuten Stop-Motion-Filmmaterial zu den unterschiedlichsten Ländern.

Gefördert wird das Projekt durch das Programm „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung“.
Mit "Kultur macht stark" fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung außerschulische Angebote der kulturellen Bildung für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche. Die Angebote werden von lokalen Einrichtungen und Vereinen, die sich in Bündnissen für Bildung zusammenschließen, umgesetzt. Für „In 80 Minuten um die Welt“ kooperiert die TIDE Akademie mit der Grundschule Kirchdorf und dem MEDIA DOCK Kirchdorf.

Logo Mediadock

Partner

Logo Grundscgule Prassekstrasse

Partner

Logo Bkj

Förderer