MedienScouts

Die MedienScouts geben an ihren Schulen Medienworkshops für Unterstufenschüler:innen und sind erste Ansprechpartner:innen bei Medienproblemen.

medienscoutsHP.jpg

Schüler:innen ab dem 7. Jahrgang können in einem mehrtägigen Training MedienScouts werden. Während des Trainings entwickeln die Schüler:innen mit Hilfe begleitender Lehrkräfte Workshops, die sie in den Jahrgängen 5 bis 7 an ihrer Schule durchführen. Die Maßnahme basiert also auf dem Peer-to-Peer-Prinzip. Die MedienScouts aus dem 7.-9. Jahrgang sind dann ausgebildete Schüler:innen mit Kenntnissen in Sachen digitale Medien. Sie geben jüngeren Schüler:innen aus dem 5. – 6. Jahrgang Workshops zu aktuellen Medien-Themen.

MedienScouts arbeiten in erster Linie präventiv zu den Bereichen:

  • Sicheres und faires Verhalten im Netz, Sozialen Netzwerken und im Messenger
  • Verantwortungsvoller und reflektierter Umgang mit dem Smartphone
  • Datenschutz und Datensicherheit
  • Medienrecht
  • Cybermobbing
  • Umgang mit exzessiver Mediennutzung

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung